verwaltet durch den

Bund für deutsche Schrift
und Sprache e.V.

Die Stiftung

Die »Stiftung Deutsche Schrift« ist ein vom Bund für deutsche Schrift und Sprache verwaltetes Sondervermögen und reicht in ihrer Gründung bis ins Jahr 1993 zurück.
Sie ist als gemeinnützig anerkannt. Als Mitteilungsorgan dient die Vierteljahreszeitschrift »Die deutsche Schrift«, in welcher regelmäßig über Arbeiten und Vorhaben berichtet wird.

Unſere Ziele

Zweck der Stiftung ist die Erhaltung, Förderung und Verbreitung der gebrochenen Schriftarten Gotisch, Schwabacher, Fraktur und der deutschen Schreibschrift (Kurrent-Schrift). Insbesondere gilt dies für den Buch- und Plakatdruck sowie die künstlerische Gestaltung der typographischen Arbeiten.
Zum Kreis der Begünstigten gehören sowohl Nachwuchskräfte als auch Laien und Fachleute, die in ihren Arbeiten und den Tätigkeiten den genannten Stiftungszweck überwiegend oder teilweise erfüllen.